Menü

Matthias Edler-Golla für:
Hochschule München, Fakultät für Design

Interaction Design Wintersemester 10/11


Lehrbeauftragter

Matthias Edler-Golla
Wachenfeld & Golla
meg@wachenfeld-golla.de
08031.249 222
meine Twitter-Feeds



Ziel der Veranstaltung

  • Kennenlernen der Disziplinen Produktgestaltung und Prozessgestaltung
  • Verständnis von Benutzersicht und Benutzererwartung
  • Bedienabläufe, Szenarios und mentale Modelle
  • Training des analytischen Denkens
  • Zusammenspiel von Hard- und Software für ein erfolgreiches Produkt
  • Zielgruppen-spezifisches Design

Semesterthema

Sensorik – Helferlein im Alltag für Menschen mit Behinderung


Aufteilung in 2 Gruppen

bei der ersten Vorlesung werden die StudentInnen in 2 Gruppen aufgeteilt, so dass auch hier eine bessere ''Interaction" möglich ist…

Das machen wir bis auf weiteres jetzt doch nicht – vielleicht klappt es ja auch so gut…

Teamarbeit

Da Umfang und Komplexität der Themen doch ziemlich hoch sind, sollten Sie in Teams von max. 3 Leuten zusammenarbeiten!

Unterrichtszeiten

jeweils Donnerstag im Raum XXXX, 14.15 bis 17.30 (4 Semesterwochenstunden)

Unterrichtstermine

  1. 07.10.10
  2. 14.10.10
  3. 21.10.10
  4. 28.10.10
  5. 4.11.10 kein Unterricht
  6. 11.11.10 kein Unterricht -> World Usability Day
  7. 18.11.10
  8. 25.11.10 Referattag Gruppe A
  9. 02.12.10 Referattag Gruppe B
  10. 09.12.10
  11. 16.12.10 Dokumentaton Zwischenstand
  12. 13.01.11
  13. 20.01.11
  14. 27.01.11 28.01.11 gemeinsame Abschluss-Präsentation

World Usability Day

am 11.11.10 findet der World Usability Day in München statt, an diesem Tag findet bei mir kein Unterricht statt, weil ich mir dort die Vorträge anhören möchte!

Wer von Euch dies interessant findet und auch dort hingehen möchte, sollte sich dazu demnächst online (kostenlos) anmelden: http://www.amiando.com/wud2010.html


Buchempfehlungen/Referat-Vorschläge

Bill Moggridge: Designing Interactions ISDN: 0-262-13474-8
Dan Saffer: Desiging for Interaction ISDN: 0-321-43206-1
Donald A. Norman: The Design of Everyday Things ISDN: 0-465-06710-7
Donald A. Norman: Emotional Design ISDN: 0-465-05136-7
Jesse James Garrett: The Elements of User Experience ISDN: 0-7357-1202-6
Bruce Sterling: Shaping Things ISDN: 0-262-69326-7
Steve Krug: Don´t make me think! ISDN: 0-321-34475-8
Edward R. Tufte: Envisioning Information ISDN: 0961392118
Edward R. Tufte: The Visual Display of Quantitative Information ISDN: 0961392142
Edward R. Tufte: Visual Explanations: Images and Quantities, Evidence and Nsarrative ISDN: 0961392126
John Maeda: The Laws of Simplicity ISDN: 0262134721
37signals: getting real
Zen_of_Palm.pdf


Interessante Online-Resourcen

Boxes & Arrows
School of Visual Arts, MFA in Interaction Design, New York
Copenhagen Institute of Interaction Design
Interfacedesign, Fachhochschule Potsdam
Interaction Design 1, WaSP InterAct Curriculum
Interaction Design Institute Ivrea
MIT Media Lab
John Maeda, Laws of Simplicity
John Maeda, Ted-Talk: On the simple life

weitere, sehr spannende Websites, Firmen, Projekte… (für Referate???)

The Rise of Collaborative Consumption
Adaptive Path
User Interface Engineering
IDEO

Arduino, open-source electronics prototyping platform
LilyPad Arduino, a set of sewable electronic components
Tinker London
A Glove that speakes
The Kickbee is a device that updates Twitter when a baby kicks its mother from the womb


Referate

JedeR StudentIn muss ein ca. 10 minuten langes Referat halten. Als Thema dazu empfehle ich Ausschnitte aus den aufgeführten Büchern, eine Vorstellung einer der aufgelisteten Websites oder ein offenes, jedoch Interaction-Design relevantes Thema.

Gerne können sich mehrere StudentInnen zusammentun und gemeinsam ein umfassenderes Referat halten...

Bitte schicken Sie mir eine Mail, worüber Sie ein Referat halten möchten!

Die Referate werden gruppenweise alle an einem Tag – relativ früh im Semester – gehalten, damit die anderen StudentInnen auch von diesem Wissen profitieren können. Bitte bereiten Sie Ihre Referate so auf, dass Ihre KollegInnen tatsächlich profitieren können …

Wer kein Referat hält, muss mir diese in schriftlicher Form bis zur Abschlusspräsentation abliefern sonst erhält er/sie keine abschliessende Benotung eine deutlich schlechtere Note für den Kurs…

Referat-Liste

Wer sich schon via eMail gemeldet hat, taucht hier kurz danach in der List auf…

  1. Hendrik Terwort: „Visual Explanations: Images and Quantities, Evidence and Narrative“ ✔
  2. Thomas Sigl & Katharina Ziert & Sergey Konkov: „Don Norman: The Design of Everyday Things“ ✔
  3. David Khachatryan: „User Interface der Zukunft“ ✔
  4. Martin Gschwendtner: „Donald A. Norman: Emotional Design“ // Emotional_Design.pdf
  5. Simon Fuchsberger: „IDEO“ ✔
  6. Hermann Petz: „The rise of collaborative design“ ✔
  7. Maximilian Litzka, Rustam Schogenow: „John Maeda: The Laws of Simplicity“ ✔
  8. Sewa Chaban: „John Maeda: The Laws of Simplicity“ // simplicity_sewa.pdf
  9. Melike Cavdar: „Copenhagen Institute of Interaction Design“ ✔
  10. Isabel Prändl: „School of Visual Arts, MFA in Interaction Design, New York“ ✔
  11. Catharina Ronnige & Pawel Szczypinski: „Dan Saffer: Designing for Interaction“ ✔
  12. Florian Huber : „Arduino Boards“ ✔
  13. Marcus Fenzl & Richard Flikowski: „Interfacedesign, Fachhochschule Potsdam“ // FH-Potsdam.pdf
  14. Steven Brüningk, Miriam Brummet: „Tinker London“ ✔
  15. Alexander Wolk-Karaczewski: „LilyPad Arduino“ ✔
  16. Ralf Josef: „boxes and arrows" ✔
  17. Andreas Volz: „Adaptive Path“ ✔
  18. Robert Konstantin Münzinger: „John Mada, Ted-Talk: On the simple life“ ✔
  19. Raphael Behr: „A Glove that speakes“ ✔
  20. Oliver Hoffmann: „Apps für das I-Phone“ ✔
  21. Matthias Bötcher: „Sprachsteuerung explizit von Windows“ ✔
  22. Aras Arslan: „Public Transport in der Türkei“ ✔
  23. Julian Eichiner: „Carnegie Mellon University“ carnegieMellon.pptx
  24. Stefan Rothbucher: ✔
  25. Johannes Schmidt: „???“
  26. Maximilian Münster: „User Interface Engineering“ ✔
  27. Florian Gnauck und Philipp Griebel: „Creative Applications“ ✔
  28. Liu Binbin: „Abfall“ ✔
  29. Alessandro Boldrin: „???" -- an Schulter operiert…
  30. Alexander Klein: „Entrepreneurship APE“ ✔

✔ == haben schon Referat gehalten…


Abschlusspräsentation

Präsentation der Arbeitsergebnisse

  • einfaches Schaummodell der Hardware
  • einfache Simulation/Animation/Film zur Darstellung der Bedienung

Ausleih von Video-Kameras

die Foto-Designer haben ein paar Video-Kameras, die ausgeliehen werden können. Bitte wendet Euch an Frau Häusler, Zimmer 414 (T 089.1265.4231), wenn Ihr Kameras benötigt!

Abgabe

  • A2-Plakat mit den wichtigsten Features/Erkenntnissen zum Aufhängen in der Hochschule
  • A4-Dokumentation mit den wichtigsten Features/Erkenntnissen als PDF (muss nicht ausgedruckt sein!)
  • CD-Rom mit Dokumentation als PDF sowie der Simulation/Animation/Film und Fotos des Schaummodelles
  • Namen aller beteiligten StudentInnen auf CD, Plakat und Dokumentation nicht vergessen!

Beurteilung

55% Konzept & Design des Schlussprojekts
15% Präsentation und Dokumentation des Schlussprojekts
20% Referat
10% laufende Bewertungen während des Unterrichts


Zeitplan im Detail

07.10.10 [Unit 1]

mein Skript zum Nachlesen

  • Aufgaben-Überblick (Semester)
  • Bewertungskriterien Abschlusspräsentation;
  • Vorstellung des Semesterthemas
  • Begriffklärung Interaction Design

14.10.10 [Unit 2]

mein Skript zum Nachlesen

  • Metaphern und Mentale Modelle
  • Service Design
  • Tangible User Interface
  • Ubiquitous Computing & Enhanced Reality
  • Web of Things

21.10.10 [Unit 3]

Besprechung der Projekte (gruppenweise)


28.10.10 [Unit 4]

Besprechung der Projekte (gruppenweise)


04.11.10 [Unit 5]

kein Unterricht!


11.11.10 // Exkursion [Unit 6]

am 11.11.10 findet der World Usability Day in München statt…


18.11.10 [Unit 7]

Besprechung der Projekte (gruppenweise)


25.11.10 A // 02.12.10 B [Unit 8 & 9]

Referattag der jeweiligen Gruppe – hier die Einteilung der Gruppen


09.12.10 [Unit 10]

Besprechung der Projekte (gruppenweise)


16.12.10 [Unit 11 Zwischenpräsentation Besprechung der Projekte (gruppenweise) ]

Schriftliche Abgabe des aktuellen Zwischenstands

  • Umfang:
    • welche Personas als Zielgruppe?
    • welche Szenarios?
    • Skizzen
    • Bedienabläufe
  • Dokumentenform:
    • Acrobat-, Powerpoint- oder Keynote-Dateien

23.12.10 [Unit 12]

Besprechung der Projekte (gruppenweise)


13.01.11 [Unit 13]

Besprechung der Konzepte & Entwürfe


20.01.11 [Unit 14]

Besprechung der Konzepte & Entwürfe


27.01.11 28.01.11, 10.00 Uhr // Abschluss-Präsentation im Raum 202 (Vorlesungssaal) [Unit 15]

  • Beamer-Präsentation der Gruppen (ca. 10 min/Gruppe)
  • einfaches Schaummodell der Hardware
  • einfache Simulation/Animation/Film zur Darstellung der Bedienung

Abgabe

A2-Plakat mit den wichtigsten Features/Erkenntnissen

  1. Interaction Design Wintersemester 09/10
  2. Betreuer: Matthias Edler-Golla
  3. Name der Team-Mitglieder
  4. Thema
  5. ein oder mehrere erklärende Fotos/Renderings…
  6. textliche Zusammenfassung der wichtigsten Features
    1. Design des Plakats wird auch bewertet!

A4-Dokumentation mit den wichtigsten Features/Erkenntnissen

  1. Titelseite
    1. Interaction Design Wintersemester 09/10
    2. Betreuer: Matthias Edler-Golla
    3. Name der Team-Mitglieder
    4. Thema
  2. Personas, Szenarios
  3. Fragewogen & Antworten
  4. Skizzen & erste Ideen
  5. Fotos/Renderings…
  6. Projektbeschreibung und &-erklärungen
  7. CD-Rom mit Dokumentation als PDF sowie der Simulation/Animation/Film

Namen aller beteiligten StudentInnen auf CD, Plakat und Dokumentation nicht vergessen!